Home » Strategische Grundstücksberatung
 

vorteil

Über 65 Jahre denken wir in GEOHAUS über die Mehrwertkette von Immobilien nach. Das prägt. Wir haben Möglichkeiten und Gefahren bei wachsenden und fallenden Richtwerten erfahren und dieses Wissen an die Jüngeren weiter gegeben. Wir wissen, wie die Welt aussieht aus der Verkäufer - wie aus der Käufersicht. Daraus haben wir die Randbedingungen für das Agieren mit Immobilienvermögen abgeleitet und daraus wiederum Dienstleistungsprodukte mit festem Inhalt und festem Preis entwickelt, die ihr Geld für Käufer und Verkäufer, Investor und Entwickler wert sind. In den letzten Jahren haben wir es so weit gebracht, dass unsere Kosten im Mittel 4,5 % des nachweislich erarbeiteten Objektmehrwertes betrugen.

  • Grundstücksdiagnose®
    • Grundstücksmatrix – Unterlagenbeschaffung zu bis zu 192 Fragen,
    • Grundstücksanalyse – beschreibt fundiert die gesetzlich gegebenen, technischen Möglichkeiten der Liegenschaft,
  • Strategisches Grundstückskonzept
  • Strategisches Portfolio
  • Beleihungskonzept - Grundbuchbereinigung
  • Private Bodenordnung
  • Optimierung des Grundstückszuschnitts
  • Prüfung von Vertrags- und Verhandlungstexte
  • Begleitung von B-Plan-Verfahren

Die fünfteilige Grundstücks-DIAGNOSE besteht aus verschiedenen Modulen zur technischen und rechtlichen Beschreibung zur aktuellen Verwertungsmöglichkeit sowie Abschätzung des Altlastenrisikos. Sie wird erstellt unter interdisziplinärer Beteiligung.


Grundstücks-MATRIX
Sie gibt systematisierte Auskunft über

  • Eigentum, Rechte,
  • Liegenschaftskataster, Grundbuch,
  • Nutzungsarten,
  • Planungs-, Bau- und Ortsrecht,
  • Baulasten und Verdachtsflächenkataster,
  • Leitungskataster der Ver- und Entsorgungsträger u.a.

Grundstücks-ANALYSE
Anhand der Bauakten werden die konkreten, aktuellen Möglichkeiten der baulichen und sonstigen Nutzung anhand des Bau- und Planungsrechtes geprüft und der Entscheidungsspielraum der Bauverwaltung im Falle eines Antrags beschrieben sowie fachtechnisch ausgewertet.


Umwelttechnische Bewertung
Boden, Grundwasser

  • Ortsbesichtigung mit Ortskundigen
  • Historische Recherche bei verschiedenen Behörden
  • Geologische, bodenkundliche und hydrogeologische Beschreibung
  • Abschätzung des Gefährdungspotentials und seine Auswirkung auf den Bodenwert
  • Abschätzung des schadstoffbezogenen Gefährdungspotentiale im Hinblick auf zukünftige Nutzung und/oder Rückbau

Fachjuristische Bewertung
Bau- und Bodenschutzrechtliche Bewertung betreffend den eventuellen Handlungsbedarf auf der Grundlage der Gefährdungsabschätzung für Boden, Grundwasser und aufstehenden Bauten sowie die sich ergebenden Verantwortlichkeiten.


Gesamtrisikobewertung
Bewertung von Investitionsrisiko, Nutzbarkeitsrisiko und des Risikos eines altlastenbedingten, merkantilen Minderwertes.