Home » Archiv » Gespenst Digitalisierung
 

Das verdienstvolle Institut für Arbeitsmarkt und Berufsforschung der Bundesagentur für Arbeit in Dortmund berechnet mit seinem Job-Futuromaten, wieviel % eines Berufes durch Digitalisierung wegfallen könnten (https://job-futuromat.iab.de). Für den Vermessungsingenieur kommt die Software spontan auf 55%.

Nach dem ersten Schrecken setzt der Verstand ein und wird misstrauisch. Nie zuvor war der Vermessungsingenieur technologisch mächtiger als heute, wo er mit neuen Sensoren seine Umwelt viel besser beschreiben kann als jemals. Geoinformation ist die Zusammenführung von Position und Zusatzinformation und wird durch die Sensorik in ihren Möglichkeiten vervielfältigt.

Die Parlamente und Vorschriftengeber werden nicht müde, immer dichtere Regeln zu erfinden, die gerade das Planen, Bauen und alle Fragen um Grund und Boden berühren. Die Erfahrung von jedem Kollegen aus dem außereuropäischen Ausland ist, dass in Deutschland jeder Strich mit einer Vorschrift unterlegt ist. Also, leichte Zweifel ob der Weisheit des Futuromaten sind angesagt.